Jugendwerk Aufbau Ost JAO gGmbH
Menü X

Albert-Einstein-Gymnasium

Das Albert-Einstein-Gymnasium befindet sich im Süden Neuköllns, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gutspark Britz. Ein Teil der Alfred-Nobel-Schule befindet sich in einem separaten Gebäude auf dem Schulgelände des Gymnasiums.

Das Albert-Einstein-Gymnasium ist musisch ausgerichtet (Theater, Kunst, Musik) und außerdem Staatliche Europaschule Berlin (SESB) für Italienisch-Deutsch. Darüber hinaus ist sie „MINT-freundliche Schule“. Die mehr als 1.000 Schüler*innen kommen vorrangig aus den benachbarten Bezirken, teilweise - aufgrund der besonderen Ausrichtung der Schule – aus ganz Berlin. Ihre soziale Herkunft ist sehr vielfältig. Seit 2012 gibt es am Albert-Einstein-Gymnasium eine Willkommensklasse.

Das Gymnasium engagiert sich seit 2015 im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, ein Projekt, in dem sich die Schüler*innen gegen jegliche Formen von Diskriminierung wenden. Zur Konfliktbegleitung wurde an der Schule das Team BB „Beratung & Begleitung“ installiert.

Seit August 2020 bietet die JAO gGmbH die Schulsozialarbeit am Albert-Einstein-Gymnasium an.

Projekt

Unser Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich an alle Schüler*innen des Albert-Einstein-Gymnasiums mit der Zielstellung ihre persönliche Entwicklung zu begleiten, sie sozio-emotional zu stärken und präventiv zu arbeiten. Als Teil des BB-Teams „Beratung & Begleitung“ stehen wir den Schüler*innen bei Konflikten und Problemlagen als Ansprechpartner zur Verfügung und bieten in Einzelfallberatungen Unterstützung an. Wir sehen uns als Bindeglied im Dreieck Schüler*innen-Eltern-Schule, bieten allen Akteur*innen Beratung an, vermitteln und moderieren in Bedarfsfällen. Wir beteiligen uns an Schulhilfekonferenzen.

Wir engagieren uns für eine gute Lernatmosphäre - neben anderem begleiten wir das Format des Trainingsraumes. Ein Fokus unserer Arbeit ist die Prävention. Dazu präsentieren wir unterschiedliche Angebote im Rahmen des Unterrichts, außerschulisch oder auf Elternabenden.

Die Schulsozialarbeit wird über das Landesprogramm Schulsozialarbeit an Berliner Schulen durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie von Berlin gefördert und durch die Programmagentur Stiftung SPI umgesetzt.